Suche schließen

Aktuelles

BÖLN-Bildungsangebot: Zahlreiche Online-Veranstaltungen im Winter

Trotz der Kontaktbeschränkungen finden viele Veranstaltungen des BÖLN für Landwirtinnen und Landwirte, Bio-Betriebe mit Direktvermarktung sowie für Akteurinnen und Akteure der Außer-Haus-Verpflegung im Online-Format statt.

Logo BÖLN

Wissen für die Praxis vermitteln – das hat im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) einen hohen Stellenwert. Deshalb bieten die Organisatoren viele Veranstaltungen im Online-Format an. Das gilt für die Wissenstransfer- und Fachveranstaltungen ebenso wie für die Workshops der Kampagne "Bio kann jeder" oder die Praktikertage. Weder auf Vorträge noch auf die Betriebsbesichtigung muss verzichtet werden – diese wird als Film eingespielt. Einen Austausch in Kleingruppen oder Chats ermöglichen die Organisationsteams ebenfalls.

Im November stehen noch Praktikertage zur Eigenkompostierung im Bio-Betrieb, Fachseminare zu den Themen "Dürrezeiten managen" oder "Parasitenmanagement in der Schweinehaltung", die Fachtagung "Kupfer als Pflanzenschutzmittel" sowie Umstellungsseminare und Fachveranstaltungen mit Tipps für den Ausbau des Bio-Anteils in der Außer-Haus-Verpflegung an. Diese und weitere Termine gibt es unter www.oekolandbau.de/service/termine/.

Hintergrund

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert die Bildungsangebote über das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Dieses setzt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) um.

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild