Springe zum Hauptinhalt der Seite

Aktuelles

Detailansicht

Innovationen zum Erhalt und zur Verbesserung der Schaf- und Ziegenhaltung gesucht

Nachricht vom:

Das Bundeslandwirtschaftsministerium möchte die Schaf- und Ziegenhaltung in Deutschland verbessern und sucht Interessenten, die für dieses Ziel innovative Forschungs- und Entwicklungsvorhaben entwickeln und umsetzen.

Schafe auf der Weide

Erwünscht sind Projektskizzen zu allen Teilbereichen der Wertschöpfungskette der Schaf- und Ziegenhaltung, also von der Zucht über die Fütterung, Haltung und Tiergesundheit bis zur Vermarktung der Produkte und der Bedeutung dieser kleinen Gruppe unserer Nutztiere für den Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz.

Die Bekanntmachung ist in zwei Module aufgeteilt. Modul A wird gefördert vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Hier liegt der Schwerpunkt auf den Besonderheiten der ökologischen Schaf- und Ziegenhaltung. Dem Modul B liegt das Programm zur Innovationsförderung des BMEL zugrunde, in dem die Entwicklung international wettbewerbsfähiger Produkte, Verfahren und Dienstleistungen im Vordergrund steht sowie deren wirtschaftliche Verwertung.

Antragsberechtigt sind Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland. Die gewünschten Projektskizzen können bis Mittwoch, den 15. Dezember 2021, um 12.00 Uhr eingereicht werden. Alle weiteren Informationen zur Bekanntmachung finden Sie auf der BLE-Webseite.